Modellpferde-Stall Akhetaton - Ritt über Mallorca
 

Home
Kleines Pferd auf großer Tour
Geschichten
=> Ritt über Ibiza
=> Die Ankunft
=> Cowboy auf Reisen
=> Ritt über Kreta
=> Hofalltag
=> Teilnahme an Shows
=> Frühlingstreffen
=> Schau Gräfenstein
=> Franken-Pfeffi 2011
=> Ritt über Mallorca
=> Baden Live 2013
=> Neues aus 2013
Sattlerei
Galerie
Impressionen
Jahreszeiten
Portraits
Pferde bei der Arbeit
Shows
Pferde aus eigener Zucht
"Gummitiere"
ehemalige Pferde
Abzugeben
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Copyright by U. Anstett
Im Sommer 2011 hatte Yvette das große Glück, mit ihrem Paso Fino-Wallach Karandash Urlaub auf Mallorca verbringen zu können. Manch einer mag dabei nur an Ballermann 6 denken, aber diese Insel hat so viel zu bieten, mit ihren kleinen Felsenbuchten mit klarem, türkisfarbenem Wasser, mit den Oliven-, Mandel- und Zitrus-Hainen, beeindruckenden Höhlen mit unterirdischen Seen und vieles mehr!
Das Wetter ist heiß und trocken (also Sonnen-Garantie im Sommer!) und die Landschaft karg. Für ein trittsicheres Pferd ist der felsige Untergrund aber kein Problem.

Endlich! Das Meer!!!

Am Strand entlangzureiten ist etwas wunderbares!

Karandash sieht das Meer zum ersten Mal, aber es scheint ihm zu gefallen!

Die Sonne steht schon tief - so schön es ist, es wird Zeit, zur Unterkunft zurückzukehren.

Yvette war froh, Reitstiefel mitgenommen zu haben, denn das Gestrüpp ist oft ganz schön stachelig.

Zusammen mit ihrem Jack Russel erkundet sie die Umgebung auf der Suche nach einem Felsbogen, der ganz in der Nähe zu finden sein soll.

Nur wie kommt man da hin? Ständig stößt sie auf Zäune mit Schildern "Propiedad privada", also Land im Privateigentum von jemandem, der es nicht mag, daß man es durchquert.

Also umdrehen und den nächsten Weg probieren, vielleicht hat sie da mehr Glück?

Ah, das schaut gut aus!!!

Da hinten ist er schon zu sehen! Jetzt ist es nicht mehr weit!

Wow! Die Suche hat sich gelohnt! Was für ein Wunder der Natur!

Der Bogen wird von dem glasklaren Meerwasser unterspült, und da er auf beiden Seiten mit der Küste verbunden ist (er ist durch eine einstürzende Höhle entstanden) kann man sogar über ihn drübereiten!

Das war ein Erlebnis! Zufrieden macht sich Yvette auf den Heimweg.




 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=