Modellpferde-Stall Akhetaton - Die Ankunft
 

Home
Kleines Pferd auf großer Tour
Geschichten
=> Ritt über Ibiza
=> Die Ankunft
=> Cowboy auf Reisen
=> Ritt über Kreta
=> Hofalltag
=> Teilnahme an Shows
=> Frühlingstreffen
=> Schau Gräfenstein
=> Franken-Pfeffi 2011
=> Ritt über Mallorca
=> Baden Live 2013
=> Neues aus 2013
Sattlerei
Galerie
Impressionen
Jahreszeiten
Portraits
Pferde bei der Arbeit
Shows
Pferde aus eigener Zucht
"Gummitiere"
ehemalige Pferde
Abzugeben
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Copyright by U. Anstett
Vor ein paar Tagen kam ein neues Pferd bei uns auf dem Hof an. Es war mal wieder ein Achal Tekkiner, eine 7-jährige Stute, die im Alter von zwei Jahren aus Russland nach Deutschland importiert wurde. Seitdem hatte sie mehrere Besitzer, die alle nicht mit ihr zurecht kamen. Als wir das Pferd erstanden, wußten wir um das Problem, daß dieses Pferd nicht mehr gut auf den Menschen zu sprechen ist. Falls das weiterhin der Fall bleiben sollte wird sie auf unseren Koppeln den Rest ihres Lebens als Zuchstute verbringen, denn sie hat eine hervorragende Abstammung.
Jetzt wollen wir aber von ihrer aufregenden Ankunft erzählen:
Der Transporter rollt auf den Hof zu - aber er wird nur kurz stoppen, um ein paar Absperrungen aufzuladen und dann gleich weiter zur Koppel fahren.
 
Dort wird der Anhänger bereits sehnsüchtig erwartet.

Die Gräfin begrüßt ihre Helfer.

Tabea macht sich gleich auf den Weg zu dem Pferd.

Währenddessen laden die Männer die Panels ab, die als Fang dienen sollen, damit das Pferd sich nicht bei der Flucht von der Rampe verletzen kann.

Die Gräfin berichtet von der unruhigen Fahrt. Das war bei weitem ihr heikelster Pferdetransport!

Die Stute ist alles andere als ruhig und wohlgesonnen...

Vorsichtig läßt Sky die Rampe herunter...

... und öffnet die hintere Begrenzung.

Tabea geleitet die Stute ruhig hinaus...

...während Sky sie zur Sicherheit noch an einer Longe hält.

Endlich steht das Tier verhältnismäßig ruhig wieder auf festem Boden!

Jetzt müssen nur noch Bandagen, Decke und Halter entfernt werden...

Sky erledigt das und muß feststellen, daß das Pferd sich wohl auf der Fahrt am rechten Vorderbein verletzt hat.

Dennoch lassen sie die Stute erst einmal auf die Koppel - die Tierärztin wird sich das Bein später ansehen, wenn das Pferd hoffentlich etwas ruhiger ist.    
  
Das war ein Tag! Alle sind froh, daß dieses Unterfangen einigermaßen glimpflich abgelaufen ist, denn das Bein wird laut Prognose unserer Tierärztin wieder vollständig heilen.
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=